Schloss-Spiele Kobersdorf

Nach Jahrhunderten des Dornröschenschlafs wurde Schloss Kobersdorf zu neuem Leben erweckt und ist heute Schauplatz eines regen kulturellen Geschehens. Die zentrale Aufführungsstätte ist der romantische Arkadenhof. Seit 1972 bildet dieser den stimmungsvollen Rahmen für Theateraufführungen und musikalische Darbietungen. Künstlerischer Leiter der Schloss-Spiele Kobersdorf ist seit 1. Oktober 2003 der Schauspieler Wolfgang Böck.

2013 saßen wir in der ersten Reihe. Nein, nicht im Publikum, sondern dank der Schlossherrin direkt im Schloss. Bessere Plätze gibt es nicht, schon gar nicht, um ungestört zu fotografieren.

Schloss Kobersdorf war auch früher schon ein Ort kultureller Begegnungen. Das Schloss wurde im Wesentlichen einer gotische Burganlage aus dem frühen 13. Jahrhundert errichtet. Unter der Herrschaft verschiedener Adelsgeschlechter u.a. der Habsburger und zuletzt der Fürsten Esterházy, erhielt die Wasserburg ihren heutigen Charakter: eine Verschmelzung von Gotik, Renaissance und frühem Barock – aus einer mittelalterlichen Grenzburg wurde eine elegante Schlossanlage des 17. Jahrhunderts.