Review: Amazon eero Pro 6

eero Pro 6
Amazons Router eero Pro 6

Die Entscheidung

Der eero Pro 6 sollte einen älteren Router ersetzen, der die Wohnung von der WLAN-Abdeckung nicht zur Gänze schaffte. Warum gerade der eero Pro 6? Ein Freund hatte einen Artikel im Standard gelesen, der gerade die WLAN-Abdeckung als besonders gut hervorhob.

Achtung Spoiler: Der eero pro 6 deckt die Wohnung mit WLAN tatsächlich perfekt ab (das war aber keine Überraschung, deshalb wurde er auch ausgewählt).

Die Daten

  • WAN/LAN:
    2x 1000Base-T (shared)
  • Wireless:
    WLAN 802.11a/b/g/n/ac/ax (Wi-Fi 6), simultan, 3 WLAN Funkeinheiten
  • Übertragungsrate:
    574Mbps (2.4GHz), 3603Mbps (5GHz), aufgeteilt auf 1x 2402Mbps und 1x 1201Mbps
  • Sicherheit:
    WPA, WPA2, WPA3
  • Antennen:
    intern
  • Anschlüsse:
    N/A (außer den beiden LAN-Buchsen)
  • Leistungsaufnahme:
    27W (im Betrieb)
  • Abmessungen:
    139x139x52.6mm
  • Besonderheiten:
    MU-MIMO, Mesh (geteiltes Band), Bluetooth LE, ZigBee Hub
  • Herstellergarantie:
    ein Jahr
  • Hinweis:
    Angabe der Übertragungsrate bei 802.11ax bei 2.4GHz und 5GHz. (802.11ax (2.4GHz) 2×2 40MHz 1024-QAM: 574Mbps, 802.11ax (5GHz Band 1) 4×4 80MHz 1024-QAM: 2402Mbps, 802.11ax (5GHz Band 2) 2×2 80MHz 1024-QAM: 1201Mbps)

Die Einrichtung

Dann zwei große Überraschungen: Die watscheneinfache Einrichtung über Handy-App.

Und auch der unfassbar gute telefonische Support haben mich nahezu sprachlos gemacht. Und, Leute, dort hebt sogar noch jemand ab, das kenne ich schon fast nicht mehr.

Konnte ich mein altes Gerät kaum alleine administrieren – es ist schön, wenn man Netzwerk-Gurus unter seinen Freunden hat -, erwies und erweist sich die eero-App in solchen Fällen als überaus übersichtlich und intuitiv. Keine weitere Hilfe erforderlich. Als es an einer Stelle doch hakte, war der Support geduldig und fachkundig zur Stelle und konfigurierte das Gerät nach einem kompletten Hardware-Reset fertig. Danach wurden mir noch einige Punkte des Interfaces erklärt, was aber dank der klaren und intuitiven App nicht nötig gewesen wäre. Da kann sich die Welt noch ein paar Scheiben abschneiden!

Der eero Pro 6 verwaltet alle Frequenzen innerhalb eines einzigen Netzes und managed die Umschaltung der verschiedenen Frequenzen selbsttätig; das können nicht alle Router. Du hast also nach außen nur ein gut geschütztes WLAN plus, bei Bedarf auch noch ein Gäste-WLAN, das allerdings keine Zugang zu deinem Heimnetzwerk und auch keine Möglichkeit zum Streamen hat. So bleiben deine Daten geschützt und auch dein von Provider zugesprochenes Datenvolumen kann über das Gäste-WLAN nicht allzu sehr in Anspruch genommen werden.

Was mich auch erfreut hat: Der Datendurchsatz über WLAN ist jetzt doppelt(!) so schnell wie zuvor.

Noch ein paar Worte zum Mesh von eero: Die dritte WLAN-Funkeinheit hilft beim schnellen Datenaustausch zwischen den Geräten im Mesh-Netzwerk, wenn die eeros nicht zu weit voneinander entfernt sind.

Dass die Einrichtung und Bedienung von Eero Pro 6 ist nur per App oder mit Alexa-Sprachsteurung möglich ist, habe ich schon erwähnt. Dass die Einrichtung übersichtlich und intuitiv ist, ebenfalls. Ambitionierte Netzwerker mögen einwenden, dass einige Feineinstellungen fehlen. Ja, mag sein. Ich benötige sie nicht – schon weil ich mit den meisten dieser Feinheiten gar nichts anzufangen wüsste. Selbst mein Netzwerk-Guru, der den letzten Router von TP-Link eingerichtet hatte, beließ die meisten davon in den Default-Einstellungen.

Bittersalz, aber wenig

Zwei kleine Körnchen Bittersalz sollen nicht verschwiegen werden: Der Knopf für einen Hardware Reset muss man erst mal finden, er befindet sich, fast unsichtbar, am Boden des Geräts.

eero Pro 6 - der Reset Knopf
eero Pro 6 – der Reset Knopf

Und noch etwas unterscheidet den eero pro 6 von anderen Routern: es gibt nur zwei LAN-Anschlüsse: einmal rein vom WAN, einmal raus ins eigene LAN.

Die beiden LAN-Buchsen des eero Pro 6
Die beiden LAN-Buchsen des eero Pro 6. Dazwischen der USB-C-Anschluss für das Netzteil.

Man benötigt also üblicherweise einen Switch zusätzlich.

Fazit

In Summe eine grandiose Leistung von eero, welches Unternehmen lange schon Teil von Amazon ist. Den großen Vorteil des eero Pro 6 sehe ich in der einfachen Einrichtung, so dass auch Computer-Laien ein gut funktionierendes WLAN – Mesh oder nicht – aufbauen können und dem zusätzlich integrierten Zigbee Smarthome Hub, der so manche/n elektronisch ambitionierte/n Hausfrau/Hausherrn ein Lächeln ins Gesicht zaubern wird. Die Simplizität des WLAN-Aufbaus und die flächenmäßig sehr gute Abdeckung sind ebenfalls hervorzuheben. Ein fetter Preis und eine nicht am technisch obersten möglichen Ende liegende Leistung schmälern das Bild nur gering.

Und eines noch: Ich liebe dieses reduzierte “Apple-Design” und die innenliegenden Antennen, die nicht immer irgendwo im Weg sind und neu ausgerichtet werden müssen.

Vier Sterne von fünf möglichen
Vier Sterne von fünf möglichen

WordPress Cookie Hinweis von Real Cookie Banner