Ein Anschlusstag in Werschling

Nach der eher üppigen Geburtstagsfeier wegen Mutters 80er wollten wir noch einen Tag ausspannen. In Werschling, wo der Herbst schon im Ausklingen war.

20031116 In Werschling

Die kleine Kirche oberhalb des Weilers stand in wesentlichen Teilen hier bereits im Mittelalter, das Langhaus wird ins 12. bzw. 13. Jhdt. datiert. Die außen freigelegten Wandbemalungen tragen die Jahreszahl 1516. Auf dem kleinen Friedhof, der an der Südseite anschließt, liegen Christas Großeltern und heute auch ihre Mutter begraben.

Consent Management Platform von Real Cookie Banner