Bad Gleichenberg

Bad Gleichenberg ist nicht nur ein Kurort, sondern mit heute fast 5.500 Einwohnern auch eine der größeren Gemeinden des Steirischen Thermenlandes. Darüber hinaus befand sich am Wickenberghügel beim heutigen Ortszentrum bereits vor etwa 5.000 Jahren ein kleines Dorf, das älteste bisher entdeckte Dorf der Steiermark.

Schon im frühen Mittelalter stand hier eine Burg, die aber 1268 im Zuge der Niederschlagung der steirische Adelsverschwörung zertört wurde. Erst im 14. Jhdt. errichteten die damaligen Herren der Gegend, die Walseer, gegenüber der alten, ehemaligen Burg die neue Burg Neu-Gleichenberg. Sie wurde durch einige Hexenprozesse bekannt und im 17.  Jhdt. zum Schloss ausgebaut. Sie wurde in den den beiden Weltkriegen beschädigt und 1983 durch eine Feuersbrunst  endgültig zerstört.