Bad Radkersburg

Das, was wir heute als Bad Radkersburg kennen, liegt am südöstlichsten Spitzerl der Steiermark und direkt an der Mur, die die Grenze zu Slowenien darstellt. Bad Radkersburg wurde nach dem ersten Weltkrieg geteilt, der ehemals südliche Stadtteil von Bad Radkersburg ist heute slowenisch und heißt Gornja Radgona.

1975 wurde die Stadtgemeinde Radkersburg zum Kurort erklärt, seit 1978 trägt sie den Namen Bad Radkersburg. 1978 wurde eine weitere Thermalquelle erschlossen, anschließend das Thermalbad “Parktherme Bad Radkersburg” errichtet und in mehreren Etappen erweitert.