Gladiatoren 2007

Gladiatorenhelme zum Schutz vor Verletzung
Schwere Metallhelme schützen die Kämpfer in der Arena.

Carnuntum, in Niederösterreich nahe Petronell gelegen, ist eine Stadt der Römer. Die Ausgrabungen antiker Stätten läuft seit Jahrzehnten und wird wahrscheinlich noch viele Jahrzehnte andauern. Eine der frühen Entdeckungen war das Amphitheater Militärstadt. Dort finden seit 2004 wieder Gladiatorenspiele statt. Von 2004 bis 2014 waren es Söldnertruppen, die die Menge begeisterten.

Die erst 2011 entdeckte Gladiatorenschule (ludus) nahe dem Amphitheater Zivilstadt gab Anlass, das Leben dieser Kämpfer zu studieren und auch publikumswirksam in Szene zu setzen. Um über hauseigene Teilnehmer für die Kämpfe zu verfügen und antike Kampftechniken selbst besser studieren zu können, wurde die “Familia Gladiatoria Carnuntina” gegründet. Die Mitglieder setzen sich aus langjährig erprobten Reenactors (“Nachspielern”, wie sie auch von Rollenspielen bekannt sind), Carnuntiner Kulturvermittlern, Geschichtslehrern und Hobbyhistorikern zusammen. Nach intensiven Vorbereitungen präsentierte sich die Truppe erstmals 2015 im Rahmen des “Thementags Gladiatur” in der Trainingsarena der Gladiatorenschule und des Fests in der Arena vor größerem Publikum.

Die beiden hier gezeigten Auftritte von 2007 und 2014 wurden aber noch von Söldnertruppen bestritten.

Cookie Consent mit Real Cookie Banner