Die Arena

Der heutige Veranstaltungsort “Arena” befindet sich auf ehemaligen Gründen des Wiener Schlachthofs St. Marx im 3. Bezirk Wiens und hat eine spannende Geschichte.

The Arena

The present-day venue  “Arena” is located in a former slaughterhouse at St. Marx in 3rd district of Vienna (“Landstrasse”). It has an exciting history.

1970 wurde im Rahmen der Wiener Festwochen eine alternative Veranstaltungsschiene namens “Festwochen-Arena” geschaffen. Zunächst im Museum des 20. Jahrhunderts, gastierte die “Arena 70” in der Folge im ehemaligen Nachtlokal Casanova in der Innenstadt. Ohne Subventionen und mangels Publikumsinteresse verursachte die “Arena 70” hohe Schulden, dazu kamen noch theaterpolizeiliche Beanstandungen. 1971–1974 wurden unter dem Titel „Arena“ als Bestandteil der Wiener Festwochen  ein Avantgardetheater an verschiedenen Plätzen weitergeführt. Ab 1975 fanden Aufführungen in den ziemlich “abgewohnten” Gebäuden des ehemaligen Auslands-Schlachthofs St. Marx statt.

Als 1976 diese Gebäude einem Modezentrum Platz machen sollten, besetzte der ansonsten ziemlich unauffällige Wiener “Untergrund” die Gebäude für mehr als drei Monate. Die Stadt Wien versuchte, den Konflikt auszusitzen (bewährte Methode in Wien), musst aber schließlich räumen und abreißen lassen, weil eine Modekette rechtlich einwandfreie Verträge und auch bereits Abbruch- und Neubaubescheid hatte. Dort steht seither das Modecenter (MGC).

Alternativ bot die Stadt Wien der Szene die nahezu ebenso desolaten Gebäude des Inlands-Schlachtshof an. 1977 gab es endlich eine Einigung mit und unter den verschiedenen Gruppierungen, seither sind diese Gebäude als “Arena” Veranstaltungsort der alternativen Szene.

In the year 1970 the “Festwochen-Arena” was founded as an alternative part of the yearly event “Wiener Festwochen”. The following years ended up with very few spectators and high costs at various locations. Nevertheless “Arena 70” went on as part of “Wiener Festwochen” showing mainly alternative theatre. From 1975 on the Arena was located in the former slaughterhouse for export at St. Marx.

These building were in very poor conditions and were to be teared down in 1976 to make place for a fashion center. The alternative scene – normally rather unobtrusive – occupied the old buildings for more than three months. Nonetheless, the old slaughterhouse was demolished. Today the Fashion Center “Modecenter” (MGC) is located at the same place.

As an alternative solution the City of Vienna offered buildings (in very poor conditions again) nearby, which were used as the domestic slaughterhouse before. After some quarrels an Agreement was found with the alternative scene in 1977. From then on „Arena“ is alive again.