St. Anna am Aigen

St. Anna am Aigen trägt seinen Namer erst seit der 1948 erfolgten Zusammenlegung der Ortschaften Aigen, Plesch, Risola und Klapping. Die Bürgermeister der ehemals selbständigen Gemeinden wehrten sich aufgrund der drohenden Steuerverluste gegen die Zentralisierung, mussten aber letztlich die Zusammenlegung “schlucken”. Auch in weiterer Folge profitierte St. Anna am Aigen von Gemeindezusammenlegungen, die 1969 und 2015 weiteren Bevölkerungszuwachs brachte. Die Einwohnerzahl sinkt aber seit 1910 – damals wohnten auf dem Gebiet der heutigen Gemeinde fast 3.200 Menschen – beständig und betrug Anfang 2017 nur mehr 2.357.